Digitsole-Compliance-Zentrum

Datenthemen-Anfragen

Bei der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten gewährt das DSGVO den betroffenen Personen bestimmte Rechte. Diese Seite beschreibt diese Rechte und ermöglicht es Ihnen, einen solchen Antrag einzureichen, den wir zeitnah bearbeiten werden.

Ihre Rechte

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO) - Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Sie betreffende Personendaten bearbeitet werden; sollte dies der Fall sein, haben Sie das Recht, über diese Personendaten informiert zu werden und die in Art. 15 DSGVO genannten Informationen zu erhalten. 15 DSGVO .

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) - Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, die Sie betreffen, und gegebenenfalls die Ergänzung unvollständiger Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) - Sie haben das Recht, die sofortige Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 17 DSGVO aufgeführten Gründe vorliegt. 17 DSGVO aufgeführten Gründe vorliegt.

Recht auf Beschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) - Sie haben das Recht, die Beschränkung der Verarbeitung zu beantragen, wenn eine der in Artikel 18 DSGVO aufgeführten Bedingungen erfüllt sein sollte. 18 DSGVO aufgeführten Bedingungen erfüllt ist, z.B. wenn Sie gegen die Verarbeitung Einspruch eingelegt haben, und zwar für die Dauer der Prüfung durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) - In bestimmten Fällen, die im Einzelnen in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt sind, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden Personendaten in einem strukturierten, allgemein üblichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO) - Sollten Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenbearbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen) oder auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f 1 lit. e DSGVO (Datenbearbeitung zur Wahrung öffentlicher Interessen oder in Ausübung öffentlicher Gewalt), haben Sie jederzeit das Recht, der Bearbeitung aus Gründen zu widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Wir werden die Personendaten dann nicht mehr bearbeiten, es sei denn, es liegen nachweislich zwingende und schutzwürdige Gründe vor, die schutzwürdig sind und Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Bearbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Abwehr von Rechtsansprüchen.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO) - Nach Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Bearbeitung von Sie betreffenden Daten gegen die Datenschutzbestimmungen verstösst. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde des Mitgliedstaates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt, Ihren Arbeitsplatz oder den Ort der mutmasslichen Verletzung haben, eingelegt werden.

Eine aktualisierte Liste der europäischen Aufsichtsbehörden und ihre Kontaktinformationen finden Sie auf der Website der Europäischen Union. Bevor Sie sich mit diesen Behörden in Verbindung setzen, bitten wir Sie, uns zunächst mit dem untenstehenden Formular zu kontaktieren, damit wir die Möglichkeit haben, angemessen zu reagieren.

https://edpb.europa.eu/about-edpb/board/members_en

Senden Sie uns Ihre Anfrage